Der Preis der Literaturhäuser

Die Literaturhäuser bieten der Vermittlung von Literatur aller Facetten ein Forum. Im Mittelpunkt steht dabei die ‚Rückübertragung’ von Literatur in das gesprochene Wort. Lesung und Vortrag ermöglichen nicht nur ein Live-Erlebnis – sie öffnen die Literatur auch für Diskussion und Diskurs. Der individuelle Vorgang des Schreibens bzw. Lesens gewinnt einen dialogischen, Öffentlichkeit stiftenden Charakter.

Um dieses Konzept zu stützen und nach außen hin zu vermitteln, vergeben die in literaturhaus.net zusammen geschlossenen Literaturhäuser einmal jährlich einen Literaturpreis. Der Preis geht an deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die sich für neuartige Konzepte der Vermittlung von Literatur stark machen. Dabei sind die Möglichkeiten praktisch unbegrenzt. Sie reichen von der szenischen, musikalischen oder bildnerischen Darbietung von Literatur bis zur theoretischen Erläuterung literarischer Konzepte.

Neue Wege der Präsentation sollen die lange Tradition des literarischen Vortrags weiterentwickeln. Mit der Auszeichnung ist deshalb eine Lesereise des Preisträgers durch die im Netzwerk zusammengeschlossenen Literaturhäuser verbunden.