Stuttgarter Lyriknacht

am 9. September 2022 im Literaturhaus Stuttgart

Lyrik, Gespräche, Konzerte

Mit Beginn der neuen Saison bereiten das Schriftstellerhaus, die Stadtbibliothek und das Literaturhaus Suttgart der Lyrik die Bühne.

Es erwartet Sie folgendes Programm:

  • 19.00 Uhr – In der Statbibliothek Stuttgart ist die Lyrikerin Carmen Kotarski zu Gast, welche die Stuttgarter Literaturszene mit zu prägen weiß. Im Rahmen der Stuttgarter Lyriknacht wird Beate Tröger sie zu ihrem Leben und ihrer Arbeit befragen.
  • 19.45 Uhr – Das Schriftstellerhaus Stuttgart begrüßt Ronya Othmann, die mit dem 2021 im Hanser Verlag erschienenen Band »die verbrechen« lyrisch debütierte. Über ihre intensiven, existenziellen Gedichten von Krieg, Flucht und Vertreibung kommt die vielfach ausgezeichnete Poetin mit jesidischen Wurzeln mit dem Moderator Moritz Heger ins Gespräch.
  • 20.45 Uhr – Im Literaturhaus Stuttgart betritt Simone Lappert mit ihrem neuen Lyrikband »längst fällige verwilderung« die Bühne. Sie präsentiert Gedichte über Aufbrüche, Sehnsüchte, Selbstbestimmung und die fragile Gegenwart in einer musikalischen Lyrikperformance zusammen mit der Musikerin Martina Berther.
  • 21.45 Uhr – Eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Täglich sterben 150 Arten auf der Welt aus. Die Gedichte von Mikael Vogel geben diesen Zahlen ein Gesicht und damit eine emotionale Qualität. Unterstützt wird er dabei von dem Jazz-Schlagzeuger Hans Fickelscher, der den von Vogel vorgetragenen Gedichten eine klangliche Komponente hinzufügt und das Requiem für ein verlorenes Bestiarium komplettiert (Stuttgarter Stadtbibliotek).

Tickets zu 10,–/5,– € Karten erhalten Sie über karten.stadtbibliothek@stuttgart.de bzw. die Rufnummer 07 11–21696527 .

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Literaturhauses Stuttgart.