Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 13 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + Göttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

»FRAGILE. Europäische Korrespondenzen«

»FRAGILE. Europäische Korrespondenzen«

Ein mehrmonatiger Briefwechsel geführt von 28 europäischen Tandempartnern

Weiterlesen

Der September in den Literaturhäusern

Wir freuen uns auf diesen Monat, der so wunderbar zwischen Sommer und Herbst changiert, der sich zum Lesen unter freiem Himmel genauso empfiehlt wie zum Schmökern auf der heimischen Couch. Die 13 Literaturhäuser präsentieren Ihnen ein vielfältiges Programm: In Hamburg pilgern am 2. September Literaturenthusiasten durch die Stadt. Das Hamburger Literaturhaus hat sich die »4. Lange Nacht der Literatur« zum Anlass genommen Jochen Missfeldt mit seinem Buch »Sturm und Stille« einzuladen, der sich darin den Frauen an der Seite von Theodor Storm widmet. 20 Jahre nach ihrem Weltbestseller »Der Gott der kleinen Dinge« legt die Man Booker Prize-Trägerin Arundhati Roy ihren zweiten, nicht minder gewichtigen Roman »Das Ministerium des äußersten Glücks« vor. Diesen wird sie u.a. Stuttgart und Göttingen vorstellen. Édouard Louis präsentiert in Zürich und Köln seinen autobiographischen Roman »Im Herzen der Gewalt«, in dem der französische Bestsellerautor die Geschehnisse einer dramatischen Nacht rekonstruiert. Die Literaturhäuser in Basel und Leipzig freuen sich auf Eva Menasse und ihren Erzählband »Tiere für Fortgeschrittene«. Die österreichische Autorin sammelt Tiermeldungen, die ihr etwas über menschliche Verhaltensweisen zu verraten scheinen. Die Ausstellung »Augen sprechen Tränen reden« zeigt Text-Bild-Arbeiten der Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup und wird am 11. September im Wiener Literaturhaus eröffnet. Und in Salzburg ist ab dem 14. September das Fotoprojekt »Kratzungen – Verfotografierungen« des österreichischen Künstlers Marko Lipuš zu sehen. Es werden 33 Kratzungen gezeigt: von Paul Auster über Peter Handke und Friederike Mayröcker bis Feridun Zaimoglu.
Die Literaturhäuser wünschen einen schönen und abwechslungsreichen September.


Literatur auf ARTE

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im September