Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 13 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + Göttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

»Francfort en français«/»Frankfurt auf Französisch«

»Francfort en français«/»Frankfurt auf Französisch«

Beitrag des literaturhaus.net zum Ehrengast-Programm der Frankfurter Buchmesse 2017

Weiterlesen
»FRAGILE. Europäische Korrespondenzen«

»FRAGILE. Europäische Korrespondenzen«

Ein mehrmonatiger Briefwechsel geführt von 28 europäischen Tandempartnern

Weiterlesen
Preis der Literaturhäuser 2017

Preis der Literaturhäuser 2017

Terézia Mora erhält den Preis der Literaturhäuser 2017

Weiterlesen

Der Dezember in den Literaturhäusern

Sie haben noch keine Geschenke? Und Plätzchen gebacken haben Sie auch noch nicht? Macht nichts, lassen Sie die Hektik der Vorweihnachtszeit einfach vor der Tür und genießen Sie in den Literaturhäusern Abende der ruhigen und anregenden Unterhaltung.
In den Häusern in Basel und Zürich taucht man ein in die Welt des großen europäischen Autors und manischen Schreibkünstlers Paul Nizon, der mit »Die Republik Nizon« einen tiefen Einblick in sein Leben erlaubt, das er bedingungslos in sein Schreiben investiert hat. Das Berliner Literaturhaus zeigt noch bis März die Ausstellung »Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse«, die die vielschichtigen Verflechtungen, die Hesse zwischen der Schweiz, der deutschen Emigration und der Diktatur in Deutschland thematisiert.
Im Stuttgarter Literaturhaus wird an Wendelin Niedlichs Buchladen erinnert, der 1998 seine Türen schloss. Die Ausstellung »Wanted: Wendelin Niedlich!« zeigt Fotoalben, Bücher, Kunst und Anderes aus Niedlichs Buchladen. »100 Jahre Heinrich Böll«, ein Anlass für das Literarische Zentrum Göttingen Anne Bonfert, Felicitas Hoppe und Jonas Lüscher einzuladen und sie über den wichtigste Autor der deutschen Nachkriegszeit diskutieren zu lassen. Das Literarische Colloquium Berlin hat zum gleichen Thema Frank Witzel, Ralf Schnell und Friedrich Christian Delius eingeladen sich mit der Aktualität des Werks als auch der mentalitätsgeschichtliche Bedeutung Heinrich Bölls zu befassen.
Wenn Ihnen noch die passende Lektüre fehlt für den Rückzug aufs heimische Sofa, oder Sie noch nicht wissen, welche Bücher Sie Ihren Lieben unter den Weihnachtsbaum legen wollen, kommen Sie im Hamburger Literaturhaus vorbei. Dort stellen Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz im »Gemischten Doppel« Neuerscheinungen vor. Um Sie in die richtige Stimmung zu bringen lesen im Leipziger Literaturhaus die Schauspielerin Nicole Haase und der Schauspieler Michael Kind Erzählungen aus Truman Capotes »Weihnachtserinnerungen«. Und wenn Ihre Stimmung schon jetzt kippt, kommen Sie ins Literaturhaus Salzburg und lauschen satirischen Weihnachtstexten, die unter dem Motto stehen »… und dann zünden wir den Christbaum an«.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine stressfreie Adventszeit und ein frohes Fest mit vielen guten Büchern unter dem (hoffentlich nicht brennenden) Baum.


Literatur auf ARTE

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Dezember