Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 14 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + FrankfurtGöttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

Preis der Literaturhäuser 2019

Preis der Literaturhäuser 2019

Antje Rávik Strubel erhält den Preis der Literaturhäuser 2019.
Sehen Sie hier Fotos von den Veranstaltungen.

Weiterlesen

Der Juni in den Literaturhäusern

Vor der Sommerpause locken die Literaturhäuser noch einmal mit vielfältigen Veranstaltungsformaten:
Die diesjährige Preisträgerin des Preises der Literaturhäuser beendet ihre Lesereise durch die Literaturhäuser. Antje Rávik Strubel wird in Stuttgart, Zürich und Salzburg zu Gast sein. Die Häuser in Köln und Zürich freuen sich auf die amerikanische Autorin Rachel Kushner, deren vielfach preisgekrönter Roman »Flammenwerfer« ein internationaler Bestseller wurde und die nun mit »Ich bin ein Schicksal« mit einem spektakulären Roman über ein scheiterndes Leben im zeitgenössischen Amerika zurückkehrt. Das Stuttgarter Literaturhaus veranstaltet unter dem Motto »Wetterleuchten« einen Sommermarkt der unabhängigen Verlage. In einem ganztägigen Programm präsentieren sich über 40 aufregenden Verlage aus dem deutschsprachigen und internationalen Raum. Ähnlich geht es weiter: Kleine Verlage am Großen Wannsee – das Literarische Colloquium Berlin bietet 50 Independent-Verlagen im Rahmen einer Gartenmesse die Möglichkeit Bücher und Autorinnen und Autoren vorzustellen. Abends ist der Klarinettist Malte Schiller mit der Combo »Clarinets of Glory« in einem Konzert zu erleben. Der norwegische Gastlandauftritt zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse wird begleitet von einem umfangreichen und deutschlandweiten Kulturprogramm, in dessen Rahmen auch die Ausstellung »Georg Grosz trifft Mulysses im Slapsefjell« – Zeitgenössische Illustrationen aus Norwegen stattfindet. Im Leipziger Literaturhaus werden Arbeiten von elf renommierten norwegischen IllustratorInnen gezeigt, die Bilderbücher, Comics und Graphic Novels für Kinder und Erwachsene illustriert haben.
Die Literaturhäuser wünschen einen abwechslungsreichen Juni.

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Juni