Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 14 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + FrankfurtGöttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

Preis der Literaturhäuser 2019

Preis der Literaturhäuser 2019

Antje Rávik Strubel erhält den Preis der Literaturhäuser 2019.
Sehen Sie hier die ersten Fotos von den Veranstaltungen.

Weiterlesen

Der Mai in den Literaturhäusern

Der Mai lockt mit vielfältigen Veranstaltungshighlights in die Literaturhäuser.
Antje Rávik Strubel, die diesjährige Preisträgerin des Preises der Literaturhäuser setzt ihre Lesereise durch die Literaturhäuser fort. Sie wird in Hamburg, Köln, Basel, Berlin, Frankfurt, Wiesbaden und Göttingen zu Gast sein. Das Literaturhaus Stuttgart, das Institut français und die Akademie Schloss Solitude laden zu einem viertägigen internationalen Literaturfestival ein: »Membrane: African Literatures and Ideas« bringt über 30 internationale Gäste in Stuttgart zusammen. Das Festivalprogramm setzt sich u.a. zusammen aus einer großen Tanzperformance , aus Lesungen, Gesprächen, Interventionen, Vorträgen, Ausstellungen, Performances und Konzerten. Mit dabei sind Taiye Selasi, Souleymane Bachir Diagne, Sharon Dodua Otoo und viele andere. Haben Sie Lust auf ein literarisches Abenteuer? Sechs Kurzgeschichten von sechs befreundeten Schriftstellern vereint der neue 6-Sterne-Band »Geheimnis« (ars vivendi, 2019), herausgegeben von Rafik Schami. Alle sechs Autorinnen und Autoren –Monika Helfer, Michael Köhlmeier, Root Leeb, Nataša Dragnić, Rafik Schami sowie Franz Hohler treffen sich erstmals in Salzburg zu einem vergnüglich-poetischen Abend. Im Wiener Literaturhaus wird die Ausstellung »Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß« über die österreichische Dichterin Christine Lavant eröffnet. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die Veröffentlichung bislang unbekannter Texte rücken Christine Lavant neu ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Die Literaturhäuser in Zürich, Basel, Köln und Stuttgart freuen sich auf den Besuch der südkoreanischen Autorin Han Kang, die ihr neues Buch»Deine kalten Hände« vorstellen wird, einen großen Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz.
Die Literaturhäuser wünschen einen frühlingshaften Mai.

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Mai