Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 14 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + FrankfurtGöttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

Insight Nahost – Jüngere arabische Literatur

Insight Nahost – Jüngere arabische Literatur

Eine Veranstaltungsreihe von literaturhaus.net und der KfW Stiftung

Weiterlesen
Preis der Literaturhäuser 2018

Preis der Literaturhäuser 2018

»Die große Lesereise war ein tolles Eisenbahnabenteuer, das auch mein Buchfreund Alois Nebel lieben würde. Danke für die schönen Lesungen und Begegnungen. Und auch für das Bier und die vielen Schnitzel!« Jaroslav Rudiš

Weiterlesen

Der Oktober in den Literaturhäusern

Der Oktober ist nicht nur dank der Frankfurter Buchmesse ein Höhepunkt des literarischen Wirkens und Handelns. In diesem Jahr ist Georgien Ehrengast der Buchmesse und viele Literaturhäuser präsentieren die georgische Kultur. In Leipzig zum Beispiel gibt es eine Lesung und Filmvorführung mit Nana Ekvtimishvili, einen Georgien-Abend mit Dato Barbakadse und Constanze John sowie eine Ausstellung mit dem Titel»Die Chewsuren«. In Zürich stellt Nino Haratischwili ihren Roman »Die Katze und der General« vor und im Literarischen Zentrum Göttingen präsentieren Tilman Spreckelsen und Kat Menschik ein modern erzähltes und fabelhaft illustriertes Buch, das auf der Sage »Der Held im Pardelfell« basiert. Die Häuser in Köln, Wiesbaden und Hamburg freuen sich auf Michael Köhlmeier und seinen zugleich tragischen und komischen Roman »Bruder und Schwester Lenobel« in dem er die Konstellationen von Familie und Freundschaft auslotet. Im Berliner Literaturhaus wird die Ausstellung »Touching from a Distance. Transmediationsprozesse im digitalen Zeitalter« mit einem umfangreichen Rahmenprogramm fortgesetzt. Das Literaturhaus Stuttgart eröffnet die Ausstellung »Falsches Rot«. 50 Jahre nach 68 haben der Buchpreisträger, Schriftsteller und Lyriker Frank Witzel, der Lyriker und Verleger Ulf Stolterfoht und der Lyriker und Fotograf Dieter M. Gräf diese Frage in einer gemeinsam für das Literaturhaus kuratierten Ausstellung bearbeitet. Das Frankfurter Literaturhaus mischt selbstredend im Buchmessentrubel mit. #WIRMACHENBUECHER ist ein Pop-up-Empfang für die Branche und alle anderen Buchliebhaber. Auch das Netzwerk der Literaturhäuser wird mit einem Stand vor Ort sein. Und in der letzten Messenacht darf auf der »Open Party« gefeiert werden. Die Musik kommt von Laien am DJ-Pult, aber Profis in der Branche.
Die Literaturhäuser wünschen einen vergnüglichen Oktober.


Literatur auf ARTE

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Oktober