Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 14 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + FrankfurtGöttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

Preis der Literaturhäuser 2018

Preis der Literaturhäuser 2018

»Die große Lesereise war ein tolles Eisenbahnabenteuer, das auch mein Buchfreund Alois Nebel lieben würde. Danke für die schönen Lesungen und Begegnungen. Und auch für das Bier und die vielen Schnitzel!« Jaroslav Rudiš

Weiterlesen
Insight Nahost – Jüngere arabische Literatur

Insight Nahost – Jüngere arabische Literatur

Eine Veranstaltungsreihe von literaturhaus.net und der KfW Stiftung

Weiterlesen

Der Dezember in den Literaturhäusern

Sie haben noch keine Geschenke? Und Plätzchen gebacken haben Sie auch noch nicht? Macht nichts, lassen Sie die Hektik der Vorweihnachtszeit einfach vor der Tür und genießen Sie in den Literaturhäusern Abende der ruhigen und anregenden Unterhaltung. In den Häusern in Rostock, Leipzig und Stuttgart freut man sich auf Judith Schalansky und ihr neues Buch »Verzeichnis einiger Verluste«. Darin widmet sie sich – ausgehend von Natur- und Kunstgegenständen – dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Das Literarische Colloquium Berlin zeigt die Ausstellung »Blåvand« des Autoren- und Zeichnerteams Thomas Pletzinger und Tim Dinter. Die gleichnamige Arbeit über das selten behandelte Thema Entwicklungshilfe erhielt den diesjährigen Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung. Im Stuttgarter Literaturhaus findet eine öffentliche Tagung mit dem Titel »Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West« statt.“ Diese bringt Aktivistinnen und Forscherinnen zum Feminismus in Osteuropa in Dialog mit Autorinnen und Literaturwissenschaftlerinnen, die zur Literatur deutschsprachiger Schriftstellerinnen osteuropäischer Herkunft forschen.  Wenn Ihnen noch die passende Lektüre fehlt für den Rückzug aufs heimische Sofa, oder Sie noch nicht wissen, welche Bücher Sie Ihren Lieben unter den Weihnachtsbaum legen wollen, kommen Sie im Hamburger Literaturhaus vorbei. Dort stellen Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz im »Gemischten Doppel« Neuerscheinungen vor. Und wenn Ihre Stimmung schon jetzt kippt, kommen Sie ins Literaturhaus Salzburg und lauschen satirischen Weihnachtstexten, die unter dem Motto stehen »… und dann zünden wir den Christbaum an«.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine stressfreie Adventszeit und ein frohes Fest mit vielen guten Büchern unter dem Baum.


Literatur auf ARTE

arte_lesen

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Dezember