Willkommen bei literaturhaus.net!

Im Netzwerk literaturhaus.net entwickeln und veranstalten 15 Literaturhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit verschiedenen Partnern internationale Projekte wie Länderschwerpunkte, bilaterale Stadtschreiberprojekte, Plakataktionen und den Preis der Literaturhäuser. Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über aktuelle Projekte und zeigen die Veranstaltungsvielfalt der Literaturhäuser.

Netzwerk der Literaturhäuser

Basel + Berlin + LCB + FrankfurtGöttingen + Hamburg + Köln + Leipzig + München + Rostock + Salzburg + Stuttgart + Wien + Wiesbaden + Zürich

#ZWEITERFRUEHLING

#ZWEITERFRUEHLING

Förderprogramme von Neustart Kultur und Crespo Foundation für das Lesungsjahr 2021 Weiterlesen
Preis der Literaturhäuser 2021

Preis der Literaturhäuser 2021

Das Netzwerk der Literaturhäuser verleiht den Preis der Literaturhäuser 2021 dem Autor Ingo Schulze Weiterlesen
Preis der Jungen Literaturhäuser 2021

Preis der Jungen Literaturhäuser 2021

Der Preis der Jungen Literaturhäuser 2021 geht an Franziska Biermann Weiterlesen

Der Juli in den Literaturhäusern

Für ein buntes, dichtes Kulturprogramm und die Sichtbarmachung von literarischen Veröffentlichungen in den von pandemischen Einschränkungen gebeutelten Jahre 2020 und 2021 möchten wir unsere Mitveranstalterinnen und -veranstalter auf die Kampagne #ZWEITERFRUEHLING aufmerksam machen. Vom Netzwerk der Literaturhäuser ins Leben gerufen ist die Initiative mittlerweile eng mit den finanziellen Förderprogrammen von Neustart Kultur und der Crespo Foundation verbunden. Interessentierte finden Informationen zur Antragstellung und Kampagne unter diesem Link bereitgestellt.

Der Sommer ruft ins Freie und wir stimmen in diesen Lockruf gern mit ein, weil sich Literatur draußen ganz ausgezeichnet feiern lässt. Da finden zum Beispiel, ausgerichtet vom Literarischen Colloqium Berlin, »Kleine Verlage am großen Wannsee« ihren Rahmen. Dabei bespielen Verlage wie der Berenberg Verlag, die Edition A.B. Fischer, Edition Nautilus, der Korbinian Verlag, Lilienfeld Verlag, Matthes & Seitz Berlin, mikrotext, der Mitteldeutsche Verlag, PalmArtPress, Rotpunktverlag, Transit Verlag, Verbrecher Verlag und das Verlagshaus Berlin am 24. Juli in einem Lesemarathon mit den Autorinnen und Autoren ihrer unabhängigen Programme eine Seebühne, während das Gelände zur Picknickwiese gerät. Zum Flanieren an Verlagsständen lädt das Literaturhaus Leipzig mit seinem Sommerfest im Literaturhausgarten ein. Leipziger Verlage aus Belletristik und Kinderbuch, aber auch Wissenschafts- und Kunstbuchverlage zeichnen hier ein vielstimmiges Kolorit der lebendigen lokalen Verlagszene, an die auch die Kinder mit Theateraufführungen und Lesungen herangeführt werden.
Dass der Sommer nicht nur in Licht und Wärme als Wetterphänomenen seinen Ausdruck finden, sondern dass er es auch in Stimmen tun kann, das beweist der Abend »Voci di Sicilia« des Literaturhauses München (8. Juli), der von zwei zweifelsohne außergewöhnlichen Stimmen gestaltet wird: Die italienische Ausnahmesängerin Etta Scollo trifft auf die deutsche Schauspielerin Eva Mattes. Das Literarische Zentrum Göttingen macht mit »Storytelling – Deine Stimme in Kunst, Rap, Literatur, Film, Theater und Spiel« Jugendliche zu Künstlern. Sind es dort die (bald) Erwachsenen, die den akustischen Vortrag genießen, so sind es beim plattdeutsch-hochdeutschen Ferienlesefest im Freigarten des Peter-Weiss-Hauses, initiert durch das Rostocker Literaturhaus, die Kleinen. Auch beim Großen Vorlesefest im Kannenfeldpark des Literaturhauses Basel wird die Kinderliteratur auf besondere Weise gefeiert. Mongolische Jurten werden zum Schauplatz jeweils dreißigminütiger Lesungen und so lassen sich an einem festen Ort durch Literatur ganze Welten entdecken. Das Entdecken fördert auch das Literaturhaus Hamburg, das Kinder und ihre Familien über die gesamten Sommerferien zu einer Stadtsafari zwischen Alster und Elbe und damit Bewegung aufruft. Rätselarbeit an verschiedenen Stationen verbindet sich dabei zu einem Lösungswort. Das Literaturhaus Berlin weiß ebenfalls um die Kraft des Unterwegsseins und zeigt in einem literarischen Spaziergang historische Verbindungen auf, indem es seine Teilnehmenden an berühmte Künstlercafés des Neuen Westens führt. Der literarische Spaziergang Rostocks widmet sich wiederum den eine Schriftstellerfamilie einenden Band und wandelt mit Ihnen »Auf den Spuren der Familie Mann«. Konzerte, Lesungen, Stummfilme, Debattenabende und Spoken-Word-Auftritte – mit einem dichten, phantastischen Programm gewinnt Sie das Literaturhaus Zürich zum einwöchigen Literaturfestival Zürich.

Wir würden uns freuen, Ihnen mit unseren Programmen einen glücklichen Sommer zu bereiten.

Der Fernsehsender ARTE präsentiert Literatur im Juli.